Wie arbeiten Architekten in Deutschland im Vergleich zum Ausland?

Posted on

Wie Sie wissen, planen und bauen Architekten verschiedene Gebäude und Einrichtungen. Aber wie genau stellen sie dies an und gibt es Unterschiede zwischen der Arbeitsweise in der deutschen Architekturindustrie zu anderen Ländern?

Laut BAUMEISTER gibt es zwei Hauptaufgaben der Architektur: Es gibt die Entwurfsphase, in der das zu erstellende Gebäude zuerst in einem Entwurfsplan des Architekten und dann in den Detailplänen Gestalt annimmt. Dahingehend schließt sich die Ausführungsphase an, in welcher der Entwurf auf der Baustelle in die Realität umgesetzt und vom Architekten (oder seinem Auftragnehmer) während des Baumanagements kontrolliert wird.

Es gibt viele Unterschiede zwischen der Architektur in Deutschland und in anderen Teilen der Welt (nämlich den USA und Großbritannien), die vom Bundesverband Deutscher Architekten zusammengefasst wurden. (Bund Deutscher Architekten Bundesverband, BDA)

Einer der Hauptunterschiede ist, dass in der Regel ein deutscher Architekt für den gesamten Bauprozess verantwortlich ist, einschließlich Entwurfsdokumentation und Projektrealisierung wie Baumanagement, Kostenkontrolle und Ausschreibung, für die normalerweise in den USA / Großbritannien separate externe Spezialisten angestellt werden.

Lizenzierung

Die deutsche Gesetzgebung gibt dem Titel “Architekt” strengen Schutz. Der Titel wird nach Anmeldung bei der Deutschen Architektenkammer, einer öffentlichen Einrichtung, verliehen. Für die Registrierung ist ein Diplom (Master) und 2 bis 3 Jahre Praxis notwendig. Abgesehen von bestimmten Bauingenieuren sind nur die gelisteten “Architekten” berechtigt, Planungsunterlagen einzureichen, um Baugenehmigungen von deutschen Baubehörden einzuholen.

Im Vereinigten Königreich ist die Ausübung des Namens, des Stils oder des Titels “Architekt” gesetzlich an die beim Architektenregistrierungsamt registrierten Personen gebunden. In der Regel dauert es mindestens sieben Jahre, um die erforderlichen Qualifikationen und Erfahrungen für die Registrierung zu erhalten. Wer sich anmelden möchte, muss zunächst an einer anerkannten Hochschule für Architektur studieren.

Dienstleistungen

In Deutschland werden Architektenleistungen in der Regel in Form eines Werkvertragsrechts erbracht. Im Falle eines Auftrages zur Erbringung von Arbeiten und Dienstleistungen verpflichtet sich der Architekt, dem Auftraggeber Arbeit zu leisten, d.h. ein spezifisches Ergebnis körperlicher Art zu erreichen. Im Gegenzug erhält der Architekt das vereinbarte Honorar vom Auftraggeber.

Bei einem Werk- und Dienstleistungsauftrag ist die Erbringung von Arbeitsleistungen das bestimmende Merkmal der vertraglich vereinbarten Leistung. Die rechtliche Definition von Arbeit umfasst in diesem Fall materielle und immaterielle Dinge sowie die erfolgreichen Ergebnisse einer Dienstleistung. Zu den Grundleistungen, die ein deutscher Architekt im Rahmen der vollständigen Ausführungsplanung erbringt, gehört die Koordination der anderen beteiligten Spezialisten (MEP-Ingenieure, Statiker).

Die Erstellung des Leistungsverzeichnisses einschließlich der Massenberechnungen und die Teilnahme an der Vergabeentscheidung gehören ebenfalls zu den Leistungen des Architekten, genauso wie die Bauaufsicht. Während der Bauphase stellt er sicher, dass die vom Auftragnehmer ausgeführten Bauarbeiten der genehmigten Planung und vereinbarten Qualität entsprechen.

In den USA und im Vereinigten Königreich wird eine andere Vertragsart verwendet: Der Arbeitsvertrag ist ein vertragsrechtlicher Vertrag, in dem sich der Architekt verpflichtet, die vereinbarten Leistungen zu erbringen, und der Auftraggeber sich zur Zahlung der vereinbarten Vergütung verpflichtet. Der Leistungsempfänger schuldet die Leistungen, aber anders als bei einem Werk- und Dienstleistungsauftrag seinen Erfolg nicht.

Bei vielen Designs & Build-Projekten in den USA  und Großbritannien wird die Ausführungsplanung vom Auftragnehmer durchgeführt. Die Grundlage dessen ist in Form von Baudokumenten. Diese enthalten nur einen Teil der Ausführungsplanung, die für den eigentlichen Bau notwendig ist. Die Grundlage der meisten Verträge ist nur eine Beschreibung der Mengen ohne Massenberechnungen.

Gebühren

Die Gebühren richten sich nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI). Sie deckt die meisten Dienstleistungen in bestimmten Gebieten ab, in denen die Gebühren vom Schwierigkeitsgrad und den Baukosten abhängen und in den Gebührentabellen ausgewiesen sind.

Die Entschädigung eines Architekten kann auf der Zeit, einer festgesetzten Summe, einem Prozentsatz der Kosten der Arbeit, der Größe des Projekts, Stückkosten (basierend auf der Anzahl der Zimmer / Wohnungen usw.) oder der Lizenzgebühr basieren. Entschädigung ist ein Teil des Gewinns aus dem Projekt. Zeitbasierte Vergütung und festgesetzte Beträge sind am häufigsten.

Autor: Sharon Lok, Susanne Krafft